Search
  • Telefon +49(0)3726782285
  • Telefax +49(0)3726782286
Search Menu

Produktfotografie

 

Nach unserer Auffassung zeichnet sich gute Produktfotografie durch eine technisch saubere Darstellung aus. Sie soll dem Betrachter einen umfassenden Eindruck der angebotenen Ware und ein hohes Wertigkeitsgefühl vermitteln. Jedes Produkt benötigt deshalb in Abhängigkeit von Material, Oberfläche oder Struktur das richtige Licht.  Eine Standardlichtführung wird diesem Anspruch nicht gerecht. Neben dem Licht hat die Art und Weise der Präsentation der Ware eine große Bedeutung. Jedes Produkt hat seine „Schokoladenseite“ und verlangt deshalb eine individuelle Behandlung. Im Interesse eines einheitlichen und damit wertigen Gesamteindruckes kommt einer ausgewogenen, durchgehenden und für spätere Folgeaufnahmen reproduzierbaren Perspektive eine große Bedeutung zu.

Die sachliche und nüchterne Bildsprache der Produktfotografie ist geeignet das angebotene Sortiment darzustellen. Reicht das schon, um sich von den Produkten des Mitbewerbers zu unterscheiden? Nein. Deshalb sollten ausgewählte Produkte oder Vertreter von Produktkategorien zusätzlich mit den Mitteln der Still Life Fotografie gezeigt werden. Sie bietet die Chance, den potentiellen Kunden auch auf der emotionalen Ebene zu erreichen.

Am Beispiel der Produktfotografie möchten wir auf die im Sinne eines guten Gesamtergebnisses unerläßliche digitale Postproduktion hinweisen. Der erste Schritt ist die Konvertierung der Kamera-Rohdaten. Dabei werden unter anderem Farbkorrekturen und eine Optimierung der Tonwertverteilung vorgenommen. Für jeden Kunden wird ein spezifisches Profil angelegt. Auf dieses kann bei späteren Folgeaufnahmen zurückgegriffen werden. Dadurch ist eine einheitliche Farbstimmung garantiert.

Anschließend erfolgt die Retusche. Dabei verfahren wir nach dem Grundsatz, so viel wie nötig, nicht so viel wie möglich. Trotz sorgfältigster Arbeitsweise sind oft kleine Verunreinigungen vorhanden. Diese werden durch die Ausfleckretusche beseitigt. Bemerken wir am Produkt kleine Schäden oder Fehler, so werden diese ebenfalls korrigiert.

Das Freistellen der Produkte ist mittlerweile Standard. Nur auf diesem Weg ist ein einheitlicher, ästhetischer und wertiger Gesamteindruck zu erreichen. Es gibt eine Vielzahl von Freistellungstechniken. Die zum Einsatz kommende Technik ist von der Beschaffenheit des Produktes und der Art der weiteren Nutzung der Freisteller abhängig.

WEISSER HINTERGRUND
Mitunter ist diese Variante völlig ausreichend. Sie erhalten die Produktaufnahmen auf einem reinweissen Hintergrund, sind allerdings an diesen Hintergrund gebunden.

FREISTELLUNGSPFAD
Bei diesem Verfahren wird entlang der Aussen- und Innenkontur (soweit vorhanden) ein Pfad gelegt. Wir legen diese Pfade grundsätzlich von Hand. Nur so kann ein wirklich sauberes Ergebnis garantiert werden. Die Produkte können bei dieser Variante vor einen beliebigen Hintergrund gestellt werden.

AUF TRANSPARENTER HINTERGRUNDEBENE MASKIERT
Dieses Verfahren findet vorzugsweise bei Produkten Verwendung, die aufgrund ihrer Kontur das Legen eines Pfades nicht ermöglichen. Auch diese Technik gestattet bei der Weiterbearbeitung die Verwendung beliebiger Hintergründe.